Was macht die Laktationsberaterin?

Stillen ist ein Prozess, auf den Ihr Neugeborenes auf ganz viele Weisen vorbereitet ist. Wenn Sie es in der ersten Stunde seinen Gang gehen lassen und seine Reflexe nicht stören, haben Sie eine große Chance auf einen guten Anfang mit Ihrem gesunden, rechtzeitig geborenen Baby. Dann ist es sicher auch nicht notwendig dass Sie sich hilfesuchend an eine Laktationsberaterin wenden.

Manchmal ist der Anfang aus egal welchem Anlass nicht optimal oder entstehen nach Wochen auf einmal Probleme. Dann wäre es schön, jemanden da zu haben, der zusammen mit Ihnen herauszufinden versucht, wie Sie mit Ihrem Baby wieder auf den richtigen Weg kommen. Viele Zweifel können von den gut ausgebildeten, ehrenamtlichen Stillberaterinnen der Niederländischen Stillorganisationen beseitigt werden. Als sachverständige Mütter können sie Ihnen in einem persönlichen Gespräch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Lässt sich das Problem mit ihrer Hilfe nicht lösen oder brauchen Sie mehr Begleitung als sie Ihnen bieten können, dann ist die Laktationsberaterin die Pflegekraft par exellence. Wie viele andere Organe im menschlichen Körper hat auch die weibliche Brust ihren eigenen Spezialisten: die Laktationsberaterin. Wenn man sie bei Zweifeln oder einem Problem schnell herbeiruft, kann man vermeiden, dass die Situation zu einem Wirrwarr von Sorgen anwächst.

Bitte lesen Sie weiter